Sie sind hier:Home // Artikel// Michael Breitmar
Michael Breitmar

Michael Breitmar

Freitag, 25 Mai 2018 11:24

1. Wildschütz Kanutour

1. Wildschütz Kanutour

Von den Göttern begünstigt fand am Samstag den 18.06.2005 die erste Kanutour der Wildschützen auf der Erft statt. Um 9:00 Uhr trafen sich die angehenden Kanuten auf dem Schützenplatz zu Itter um die letzten Vorbereitungen zu treffen. Dann setzte sich der Tross nach Bergheim in Bewegung.

Dort angekommen wurden die Wilden Schützen und ihr Nachwuchs auf die elf Boote verteilt. N ach der Einweisung durch den Instruktor stiegen die einzelnen Crews in ihre Boote und legten ab. Durch Schlangenlinienfahrt wurde die Manövrierfähigkeit der Boote und der Crews getestet. Jetzt waren die Weichen gestellt um die von Martin Haas initiierter Wasserschlacht beginnen zu lassen. Nach einer sieben Kilometer langen feucht fröhlichen Fahrt kamen die Kanuten bis auf die Haut durchnässt und hungrig am Etappenziel an.

Die Versorgungsmannschaft hatte zwischenzeitlich das Feldlager hergerichtet. Nach Entledigung der nassen Kleidung stürzten sich die Kinder auf die von der Metzgerei Herrforth gestifteten Grillwürstchen. Der Nachwuchs tobte sich danach noch einmal in einem Seitenarm der Erft aus. Gegen 16:00 Uhr traten die Hobbykanuten die Rückreise nach Itter an. In der Heimat angekommen wurde bei einem Bier und einem zünftigen Mahl der Tag abgeschlossen.

Ein besonderes Dankeschön geht an Georg Schmitz und Michael Kippes die diese Tour organisiert haben und auch an alle anderen Helfer der Wildschützen.

//  Georg Schmitz, Michael Breitmar

Freitag, 25 Mai 2018 11:18

50 Jahre Wildschützen

ITTER. Die 1953 von den Jungschützen in Itter gegründete Wildschützkompanie im St.Hubertus-Schützenverein - feiert in diesem Jahr ihr 50 jähriges Bestehen. Von den damaligen Gründungsmitgliedern sind heute noch Willi Ohmen, Hubert Schmitz und Friedel Sobina aktiv. Schon im August 1954 konnte die Tradition eines Schützenfestes wieder aufgegriffen werden, die während und nach dem Krieg nicht möglich war.

25 Personen aus zwei Generationen pflegen heute die lange Tradition des Schützenwesens, zeigen sich aber den modernen Einflüssen gesellschaftlichen Lebens aufgeschlossen. Auf der einen Seite stehen die aus dem Brauchtum getriebenen Aktivitäten eines Schützenvereins. Weniger bekannt ist, dass die meisten Veranstaltungen in Itter von den Schützen aktiv gestaltet werden.

“Hier haben alle Einwohner die Möglichkeit, im Kreis ihrer Nachbarn eine gute Zeit zu verbringen". Dass dies gern angenommen wird, zeigt der rege Zuspruch bei allen Festen. Die Schützen sind stolz, auf diesem Wege dem Begriff Heimat aus ihrer Losung “für Glaube, Sitte und Heimat” einen Inhalt zu geben, beschreibt Michael Breitmar das Selbstverständnis der Wildschützen. So seien viele Freundschaften zu Menschen entstanden, die im Laufe der Zeit nach Itter gezogen sind. Einige davon sind heute aktive Schützen.

//  Quelle:  Rheinische Post vom 05. August 2003

Sie sind hier:Home // Artikel// Michael Breitmar

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.